Rezepte - Sommer

Adana Kebab mit Grillgemüse

Vor einigen Wochen habe ich einen neuen Liebslingsladen entdeckt. Eigentlich wollte ich nur zu Fuß auf den Flohmarkt, aber auf dem Weg dorthin entdeckte ich einen neuen türkischen Supermarkt. Neugierdehalber ging ich hinein und war quasi sofort verliebt. Es gab eine wahnsinnige Auswahl an Obst und Gemüse in allerbester Qualität. Dazu Unmengen mir unbekannter Lebensmittel, eine Bäckerei mit unwiederstehlichen Sorten Baklava und eine immense Fleisch- und Fischtheke mit Lamm, Rindfleisch, Muscheln und co. Ich hab mich gefühlt wie im Urlaub.

Weil ich nicht gehen wollte, ohne wenigstens ein bisschen von diesen Leckereien mit nach Hause zu nehmen, beschloss ich, mich endlich mal selbst an der türkischen Küche versuchen. Heraus kam ein unglaublich leckerer türkisch-griechischer-meditteraner Mix: Adana Kebab mit Grillgemüse und Tzatziki.

Adana Kebab mit Grillgemüse
 
Author:
Portionen: 3-4
Zutaten
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • ½ Päckchen Adana-Würzmischung
  • 100 g Quark
  • 200 g Joghurt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauchpulver
  • ¼ Salatgurke
  • etwas Dill
  • etwas Olivenöl
  • 1 Schälchen eingelegte Peperoni
  • 1 Schälchen Krautsalat
  • 5-6 dünne Fladenbrote (für LowCarb einfach weglassen)
  • 1 Aubergine
  • 1 Paprika
Anleitung
  1. Rinderhackfleisch sorgfältig mit den Gewürzen verkneten.
  2. Das Fleisch anschließend in 8-10 Teile aufteilen und mit den Händen fest an jeweils einen Metall-Spieß festdrücken. Die Spieße dann Beiseite stellen und etwas durchziehen lassen.
  3. Für das Tzatziki den Quark mit dem Joghurt und einem kleinen Schuss Olivenöl mischen, mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Dill würzen und anschließend die Gurke in feinen Würfeln dazugeben.
  4. Für das Grillgemüse Paprika und Aubergine waschen, putzen und in gleichmäßige Würfel schneiden. Gemeinsam mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver in Alufolie einpacken und diese fest verschließen.
  5. Das Gemüsepäckchen auf den Grill legen und für ca. 15 Minuten garen lassen. Dann die Adana-Spiesse ebenfalls auf den Grill legen und auf direkter Hitze knusprig grillen.
  6. Kurz vor dem Servieren, die Fladenbrote ebenfalls kurz auf den Grill legen und warm werden lassen.
Bemerkung
Adana-Gewürzmischung bekommt ihr entweder im türkischen Supermarkt oder ihr würzt das Hack einfach nach eurem eigenen Geschmack mit Salz, Pfeffer, Chili, Knoblauch und Paprikapulver.

 

Meditteraner Grill-Traum

Die Adana-Spiesse servierst du am besten gemeinsam mit einem ordentlichen Klecks Tzatziki. Dazu das saftige Grillgemüse und das warme Fladenbrot. Außerdem kannst du noch etwas Krautsalat und gefüllte Peperroni dazu reichen. Unddie LowCarb-Variante lässt das Fladenbrot einfach weg.

2 thoughts on “Adana Kebab mit Grillgemüse

  1. ne das Fladenbrot ist leider nicht von mir selbst… das gabs im türkischen Supermarkt frisch gebacken im Beutel mit 6 Stück für 75 cent – da konnt ich nicht wiederstehen *fg*.. aber ich werd mich auch mal selber dran versuchen irgendwann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: