Glasierte Kürbis-Gnocchi mit Blutwurst
Author: 
Vorbereitungszeit: 
Koch-/Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Portionen: 4-6
 
Zutaten
  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
  • 3-4 große Kartoffeln
  • 1 Ei
  • Mehl nach Bedarf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1 Stück Blutwurst (vom Ring, ca. 10 cm)
  • 4 EL grober Senf (nicht süß)
  • 2 EL Weingelee
  • Etwas Pflanzenöl
  • Etwas Butter
Anleitung
  1. Den Kürbis halbieren, entkernen, den Strunk entfernen und alles in gleichmäßige Würfel schneiden. Die Kartoffel schälen und etwa gleich groß wie die Kürbis-Würfel schneiden.
  2. Kürbis und Kartoffeln auf ein Backblech geben, mit etwas Öl beträufeln und bei 170°C Umluft für ca. 40 Minuten backen bis Kartoffeln und Kürbis weich sind.
  3. Die gegarten Kartoffeln und die Kürbisstücke in eine Schüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer zu Püree verarbeiten (geht auch mit einer Kartoffelpresse). Ein Ei zugeben, alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und gründlich verrühren.
  4. Nach und nach so viel Mehl unter das Kartoffel-Kürbis-Püree kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist, welchen man gut formen kann.
  5. Den Teig zu einer dünnen Rolle formen und mit dem Messer ca. 0,5 cm dicke Stücke abschneiden. Diese anschließend mit einer Gabel flach drücken. So entsteht das typische Gnocchi-Muster.
  6. Zum Garen der Gnocchi einen breiten Topf mit reichlich gesalzenem Wasser zum kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Gnocchi vorsichtig in den Topf geben. Die Gnocchi sind gar, sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen.
  7. Für die glasierten Gnocchi zuerst die Blutwurst in kleine Würfel schneiden und diese in einer Pfanne kurz anbraten lassen. Die gegarten Gnocchi gemeinsam mit einem Stückchen Butter mit in die Pfanne geben und etwas Farbe nehmen lassen. Für die Glasur den Senf mit dem Weingelee verrühren, mit in die Pfanne geben und alles kurz durchschwenken.
Bemerkung
Tipp 1: Beim Formen der Gnocchi die Gabel vor dem Aufdrücken kurz in Mehl tauchen. Die Gnocchi bleiben so nicht an der Gabel kleben.

Tipp 2: Die Gnocchi lassen sich prima auf Vorrat vorbereiten. Einfach in rohem Zustand in eine Schüssel geben und einfrieren. So kann man sie portionsweise in der Menge verwenden, wie man sie gerade braucht.
Recipe by Dila vs. Kitchen... at http://www.dilavskitchen.de/rheinhessische-kuerbis-gnocchi-mit-blutwurst/