Klassische Rinderrouladen
Author: 
Recipe type: Hauptgericht
Portionen: 4
 
Zutaten
  • 4 Rinderrouladen
  • 8 Scheiben Bacon
  • 4 Gewürzgurken
  • Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Zwiebeln
  • etwas Röstzwiebeln
  • 1 Bund Suppengemüse (Karotten und Sellerie)
  • 1 Flasche Schwarzbier
  • Wasser
  • Rouladennadeln oder Garn
Anleitung
  1. Die Rinderrouladen nebeneinander ausgebreitet auf ein Brett legen und das Fleisch von beiden Seiten großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Jede Scheibe anschließend gleichmäßig mit Senf bestreichen und mit je 2 Scheiben Bacon belegen. Nun die Zwiebeln und die Gewürzgurken fein würfeln und gemeinsam mit den Röstzwiebeln gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen.
  2. Zum Rollen der Rouladen die Seiten der Fleischstücke etwas einklappen und die Rouladen anschließen vorsichtig aufrollen. Dabei darauf achten, dass alle Seiten geschlossen sind. Die Rouladen dann entweder mit Rouladen-Nadeln feststecken oder mit einer Bratschnur zusammen knüpfen.
  3. Wenn die Rouladen aufgerollt und befestigt sind, diese in einem großen Bräter bei voller Hitze rund herum scharf anbraten. Sie sollten schön gebräunt sein und am Boden sollte sich Bratensatz gebildet haben.
  4. Nun das Suppengemüse und die übrigen Zwiebeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in den Bräter geben. Gemüse gründlich anschwitzen lassen, mit Schwarzbier ablöschen sobald das Gemüse Farbe bekommen hat und dann die Rouladen wieder mit den Bräter legen.
  5. Den Bräter mit einem Deckel verschließen und bei ca. 160°C Umflut für 1,5 bis 2 Stunden in den Backofen stellen.
  6. Nach Ende der Garzeit den Bräter aus dem Ofen nehmen und auf mittlerer Stufe wieder auf den Herd stellen. Rouladen heraus holen und beiseite stellen. Den Sauce mit dem Gemüse durch ein feines Sieb abschütten, dabei die Sauce in einer Schüssel auffangen und ohne das Gemüse zurück in den Bräter geben.
  7. Während die Sauce einreduziert, so viel Gemüse wie möglich durch das Sieb passieren und das feine Gemüsepürre als Bindung mit zur Sauce geben.
  8. Rouladen anschließend zurück in die Sosse geben und nochmals warm werden lassen.
Recipe by Dila vs. Kitchen... at http://www.dilavskitchen.de/rinderroulade-klassisch/