Desserts

Gefüllte French Toast Rolls mit Erdbeeren und Schokolade

Die herrlich duftenden French Toast Rolls liegen schön angerichtet auf dem Teller und grinsen unschuldig durch die Gegend. Ich zücke langsam und vorsichtig die Kamera (man will die scheuen Teilchen ja nicht erschrecken) und nähere mich dem Teller. Die Röllchen schauen mich neugierig an und ich denke “Phu, alles wird gut”. Doch kaum ist die Kamera aufnahmebereit, mutieren die Röllchen zur Furie. Ein Blick durch die Kamera bestätigt das Desaster: Die French-Toast-Rolls sehen auf dem Foto auf einmal aus wie Arsch.

„Mensch ihr Zicken, wir sind doch nicht bei GNTM!“ Ich will weder Nippelblitzer, noch Ganzkörper-Nackedei-Fotos. Alles was ich möchte ist, eure wunderbare Essenz einzufangen. Nicht mehr und nicht weniger. Das kann doch echt nicht so schwer sein.

Ich fange an zu fotografieren. Aufgeben ist keine Option. Zuerst noch zaghaft und schüchtern, wechsle ich schon bald wie wild die Perspektiven. Ich knie, sitze, liege, steige auf Stühle… fotografiere von vorn, von hinten, frontal von oben… Und die ganze Zeit grinsen mir die Röllchen ins Gesicht und veralbern mich.

Nach gefühlten Stunden (vermutlich waren es nicht mehr als 10 Minuten) gebe ich auf. Was solls, mindestens ein brauchbares Foto wird schon dabei sein. Ich schnappe mir das Teller mit den Röllchen, entferne die Speicherkarte aus meiner Kamera und verziehe mich an den Laptop.

Ein Bild nach dem anderen flimmert über meinem Bildschirm. Ich sortiere verwackelte und unscharfe Bilder aus. Übrig bleiben zwei Bilder. 2!! In Buchstaben Z W E I ! Verflucht seid ihr, ihr scheiss Toastbrot-Rollen! Ja richtig, die niedliche Bezeichnung “French-Toast-Rolls” habt ihr eigentlich gar nicht mehr verdient! Vor lauter Frustration stopfe ich mir das erste Röllchen in den Mund. „Ha, das habt ihr jetzt davon!

Die Röllchen schmecken köstlich und ich bin fast schon wieder versöhnt. Doch da ist ja noch immer die Sache mit den Bildern. Zwei Stück noch. Und irgendwie gefällt mir keins davon richtig. Die Perspektiven sind irgendwie blöd. Das ganze Arrangement wirkt auf einmal lieblos, einfallslos, wird den armen Röllchen gar nicht wirklich gerecht. Kein Wunder, dass die sich so angestellt haben. Da fehlte ja völlig der Glamour!

Ich überlege, ob ich neue Röllchen machen soll und alles nochmal neu shooten soll. Das würde aber auch bedeuten, dass ich nochmal einen Teller davon verdrücken müsste. “Blos nicht!!!” schreit meine Hüfte, die schon viel zu lange unter einer nicht mehr zu übersehenden Menge Wohlstandsspeck ächzt.

Ich entscheide mich dafür, es gut sein zu lassen. Ich sage mal wieder „JA“ zum nicht perfekt sein. „JA“ zu Fotos, die nicht aussehen wie im Hochglanz-Foodmagazin, sondern so, als wenn Lieschen Müller mal eben schnell eine Leckerei für die lieben Kleinen gezaubert hätte. Neben Wäsche waschen, Bügeln und Legosteinen aufsammeln. Denn mal ehrlich, am Ende muss es nur eins: schmecken!

Gefüllte French Toast Rolls mit Erdbeeren und Schokolade
 
Author:
Portionen: 1
Zutaten
  • 2 Scheiben Sandwichtoast
  • 2 EL Schokocreme
  • 4-5 Erdbeeren
  • 1 Ei
  • etwas Milch
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • etwas Butter
Anleitung
  1. Das Ei in eine Schüssel geben, mit einer Gabel verquirlen und mit einem guten Schuss Milch verrühren. Nach Geschmack mit etwas Zucker süssen.
  2. Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und in feine Würfel schneiden.
  3. Den Rand des Toastbrot abschneiden und die Scheiben anschließend mit einem Nudelholz dünn ausrollen.
  4. Den Toast nun mit Schokocreme bestreichen, ein paar Erdbeerwürfel darauf verteilen und die Scheiben dann vorsichtig aufrollen.
  5. Die Röllchen zuerst durch die Ei-Milch-Mischung ziehen und anschließend in einer Mischung aus Zimt und Zucker wälzen.
  6. Zum Schluss etwas Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Röllchen von allen Seiten knusprig anbraten lassen.
  7. Die fertigen Röllchen gemeinsam mit dem übrigen Erdbeeren servieren.

 

Tipp:

Welche Schokocreme ihr für dieses Rezept verwendet, bleibt euch selbst überlassen. Die bekannte Nutella würde ich allerdings sowohl aus gesundheitlichen (enthält einfach enorm viel Scheiss), als auch aus ökologischen Gründen (Palmöl!) nicht empfehlen. Ich persönlich empfehle daher für dieses Rezept den Rapunzel Choco Zartbitter Schokoaufstrich (Affiliate-Link). Der ist Bio, vegan und ohne Gentechnik.

Wenn ihr es noch ökologischer wollt, könnt ihr die Schokocreme natürlich auch komplett selber machen. Ein tolles Rezept dazu gibt´s bei Backen macht Glücklich: „Gesundes Nutella selber machen„.

French Toast Rolls Erdbeer

Übrigens: Dila vs. Kitchen gibt´s jetzt auch bequem per E-Mail. So verpasst du garantiert keinen Beitrag mehr. Du bist noch nicht angemeldet? Dann hol das am besten jetzt gleich nach:

 

3 thoughts on “Gefüllte French Toast Rolls mit Erdbeeren und Schokolade

  1. hmm sieht super aus! Also ich finde die Bilder sehr gelungen und hab richtig Appetit auf French Toast bekommen. Dein Schreibstil ist echt witzig und cool, weiter so!

    Vg
    Charlotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: