Frischkäse-Gnocchi mit Bärlauch, grünem Spargel und Garnelen

Hab ich euch eigentlich schon einmal erzählt, was meine absolute Lieblingspasta ist?

Vermutlich eher nicht, denn meist bin ich ja doch eher LowCarb-mässig und Pasta-Rezepte gibts bei mir gar nicht so enorm viele. Wofür ich aber bei all dem LowCarb gern mal eine Ausnahme mache, sind Gnocchi. Ich liebe diese kleinen italienischen Nocken abgöttisch – am allerliebsten mit einer fetten, sahnigen Gorgonzola-Sauce. Ein Hurray auf Cheat-Days!

Wenn man an Gnocchi denkt, dann haben die meisten von euch sicherlich erst einmal die italienischen Kartoffelteig-Gnocchi im Kopf. Was ganz viele aber gar nicht wissen: Gnocchi müssen nicht zwangsläufig aus Kartoffelteig hergestellt sein. Es gibt beispielsweise auch Gnocchi aus Weizengries und sogar welche aus Frischkäse.

Und wie man solche Frischkäse-Gnocchi selbst zubereitet, das zeig ich euch heute mal. Das ist nämlich total easy, geht mega-schnell und die Gnocchi sind wunderbar frisch und leicht:

5.0 from 1 reviews
Frischkäse-Gnocchi mit Bärlauch, grünem Spargel und Garnelen
 
Author:
Recipe type: Pasta
Portionen: 2
Zutaten
  • GNOCCHI
  • 2 Eier
  • 150 g Frischkäse
  • Mehl
  • Salz
  • Bärlauch
  • SAUCE
  • 5 Stangen grüner Spargel
  • 100 g Garnelen
  • Bärlauch
  • etwas Olivenöl
  • 4 EL Frischkäse
  • Salz
  • Pfeffer
Anleitung
  1. Für die Frischkäse-Gnocchi die Eier in eine Schüssel geben und mit einer Gabel verquirlen. Den Frischkäse, fein gehackten Bärlauch, sowie nach Geschmack Salz und Pfeffer zugeben und gründlich unterrühren. So viel Mehl zu der Masse geben, bis ein geschmeidiger, aber fester Teig entsteht. Diesen zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und ein wenig im Kühlschrank kalt stellen.
  2. In der Zwischenzeit den Spargel waschen, die Enden abschneiden und in gleichmäßige Stücke schneiden. Bärlauch fein hacken und gemeinsam mit dem Spargel, etwas Olivenöl und den Garnelen in eine Pfanne geben. Herdplatte anstellen und alles bei mittlerer Hitze etwas andünsten lassen.
  3. In einem Topf Wasser aufsetzen und langsam zum Kochen bringen. Während dessen den Gnocchi-Teig aus dem Kühlschrank holen, auswickeln und mit einem Messer in gleichmäßige kleine Stücke schneiden. Diese mit einer Gabel etwas platt drücken.
  4. Sobald das Wasser kocht, die Gnocchi hineingeben und so lang kochen lassen, bis diese an der Oberfläche schwimmen. Dann sind sie bereits gar.
  5. Den Spargel und die Garneln in der Pfanne mit etwas Kochwasser ablöschen, 4 EL Frischkäse zugeben und verrühren. Alles mit etwas Salz abschmecken.
  6. Kurz vor dem Servieren die fertigen Gnocchi mit in die Pfanne geben und kurz durchschwenken.

Frischkäse-Gnocchi-Spargel


Sollte der Gnocchi-Teig nach dem Herausnehmen aus dem Kühlschrank wieder etwas zu pappig zum Schneiden sein (war bei mir der Fall), kann man auch einfach mit bemehlten Händen kleine Portionen Teig abnehmen, diese zu Kugeln formen, nochmals kurz in Mehl wenden und dann mit der Gabel platt drücken. Und falls man es ganz eilig hat, lässt man den Schritt mit dem Kühlen einfach ganz weg und formt die Gnocchi direkt gleich. Geht auch.

Ganz egal aber, wie man es letztendlich macht, die Gnocchi schmecken am Ende in jedem Fall ganz wunderbar. Sie sind leicht und sommerlich und man kann schier unendliche Variaten damit kochen.

Welche Varianten könntet ihr euch denn noch so vorstellen? Ausser Spargel & Garnelen stehen bei mir in jedem Fall noch die Varianten Kirschtomate & Basilikum und Pesto & Parmesan auf der To-Do-Liste!

Frischkäse-Gnocchi

33 thoughts on “Frischkäse-Gnocchi mit Bärlauch, grünem Spargel und Garnelen”

Schreibe einen Kommentar zu Jacky Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten:  
%d Bloggern gefällt das: