Basics & DIY, Gastblog

Pfirsich-Marmelade mit Rosmarin – Gastpost von „Da steckt Liebe drin“

Ich weiß, Dila liebt den Herbst, mich macht er eher etwas schwermütig und melancholisch, weshalb ich beschlossen habe, den Sommer dieses Jahr zu konservieren. Und zwar in Form einer zunächst vielleicht seltsam anmutenden, aber durchaus sehr leckeren Marmelade: Pfirsich-Rosmarin! Rosmarin ist mein absolutes Lieblingskaut und es ist in vielen meiner Gerichte die geheime Zutat, die den Gerichten das gewisse Etwas verleit, deshalb dachte ich mir „Warum nicht auch mal einen fruchtigen Brotaufstrich in Kombination mit Rosmarin?“ – Gesagt, getan…

Neugierig auf dieses Geschmackserlebnis? Ausnahmsweise verrate ich euch hier mal eines meiner Rosmari-Rezepte und bedanke mich an dieser Stelle auch nochmals bei Dila, die es mir möglich macht, diese Köstlichkeit mit euch zu teilen!

Pfirsich-Marmelade mit Rosmarin - Gastpost von "Da steckt Liebe drin"
 
Author:
Zutaten
  • 1 kg reife Pfirsiche (geschält und entkernt)
  • 500 g Gelierzucker (2:1)
  • ca. 4 Rosmarinzweige
Anleitung
  1. Pfirsiche waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Das Fruchtfleisch pürieren (mit dem Zauberstab oder der Flotten Lotte)
  3. Pfirsichpürree mit dem Gelierzucker und dem Rosmarin in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  4. Minuten spurdeln kochen lassen, dann Gelierprobe machen.
  5. Wenn die Konsistenz wie erwünscht ist, die Rosmarinzweige entfernen und die Marmelade in Schraubgläser füllen.
  6. Gläser auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

 

Und jetzt freue ich mich sogar schon auf trübe Novembersonntage, an denen ich mein Frühstücksbrötchen mit einem Löffel Sommer bestreichen kann!

Es grüßt euch ganz herzlich die Therry von  http://dastecktliebedrin.blogspot.de/

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: