Allgemein

Schinken-Gemüse-Enchiladas mit Guacamole und Potatoe-Cubes

Ihr kennt das doch auch: Der Kühlschrank quilt über vor lauter angebrochenem Essen und es besteht die akute Gefahr, dass demnächst einiges vergammelt.

Da wäre zum Beispiel der Joghurt-Becher, der dringend mal leer gemacht werden sollte, die Paprika-Schote, die schon seit ein paar Tagen im Gemüsefach vor sich hin schrumpelt und der Schinken, der nicht mehr weit davon entfernt ist, völlig auszutrocknen. Spätestens wenn es so weit ist, ist es allerhöchste Eisenbahn, mal wieder eine ausgiebige Resteverwertungs-Kochsession starten.

Dass dabei keine langweiligen Gerichte entstehen müssen, sondern man sich extrem kreativ austoben kann, zeig ich euch heute mal mit meinen

Schinken-Gemüse-Enchiladas mit Guacamole

Dieses Gericht wurde nämlich komplett aus Resten gekocht: Schinken, der schon etwas angetrocknet war, Tortillafladen, die schon etwas hart geworden waren, Paprika, der schon ziemlich schrumpelig war, eine halbe Zucchini, verschrumpelte Kartoffel, ein paar matschige Tomaten, eine sehr weiche Avocado, abgelaufener Naturjoghurt und Schaschlik-Sauce, die ich noch von letztem Jahr ganz hinten im Kühlschrank gefunden hab. Das Einzige, was am ganzen Gericht wirklich frisch war, war der Käse.

Natürlich könnt ihr die Enchiladas auch mit komplett frischen Zutaten machen – schmeckt vermutlich genauso 🙂 Und so geht´s:

Gemüse-Enchiladas mit Guacamole
 
Author:
Portionen: 2-3
Zutaten
  • 3 Tortilla-Fladen
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • Kochschinken
  • 1 Hand voll Kirschtomaten
  • ½ Flasche Schaschlik-Sauce
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Avocado
  • 1 Becher Joghurt
  • ½ Packung geriebenen Käse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rosmarin
  • Etwas Olivenöl
Anleitung
  1. Kartoffeln waschen, schälen, in gleichmäßige Würfel schneiden und diese mit etwas Olivenöl in eine Auflaufform geben. Kartoffeln salzen und mit Rosmarin betreuen, dann für ca. 30 Minuten bei 175°C im Backofen garen.
  2. In der Zwischenzeit Paprika waschen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Tomaten vierteln, Schinken ebenfalls würfeln und die Zucchini in feine Streifen raspeln. Schinken in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten, Gemüse dazugeben und mit dünsten lassen. Mischung mit 2-3 EL Schaschliksauce verrühren, in eine Schüssel abgiesen und bei Seite stellen.
  3. Pfanne auswischen und abtrocknen, dann die Tortilla-Fladen einzeln in der trockenen Pfanne kurz von beiden Seiten anrösten (das macht sie unter anderem auch weicher). Die angerösteten Fladen aus der Pfanne nehmen, auf eine Teller legen und die Gemüsemischung darauf verteilen. Etwas Käse darüber streuen und die Fladen zu Enchiladas aufrollen. Diese nebeneinander in eine Auflaufform setzen.
  4. Enchiladas mit restlicher Schaschliksauce einpinseln und den restlichen Käse darüberstreuen. Auflaufform zu den Kartoffeln in den Backofen stellen und die restliche Backzeit den Käse überbacken lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Avocado halbieren, entkernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel auskratzen und alles mit einer Gabel zu einem Brei zermatschen. Diesen mit Joghurt mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Wenn die Kartoffeln gar und die Enchiladas goldbraun überbacken sind, alles auf einem Teller anrichten und mit dem Acovado-Dip servieren.

Gemüse-Enchilada mit Guacamole


Ihr seht, auch mit Resten, bzw. sogar mit Lebensmitteln, die bereits abgelaufen sind, kann man noch ganz wunderbare und leckere Gerichte zaubern.

Wichtig ist einfach, dass ihr Lebensmittel mit allen Sinnen prüft, bevor ihr sie verwendet – egal ob das Ablaufdatum überschritten ist oder nicht. Wenn ein Joghurt noch gut aussieht, nicht unangenehm riecht und auch nicht komisch schmeckt, kann man ihn durchaus auch noch essen, wenn das Haltbarkeitsdatum überschritten wurde. Bei Gemüse könnt ihr gammelige Stellen einfach großzügig abschneiden und den Rest trozdem verwenden. Verlasst euch einfach auf eure Sinne und ihr seid eigentlich auf der sicheren Seite.

Bevor ihr also nächstes mal beim Kühlschrank ausmisten haufenweise Lebensmittel wegschmeisst, überlegt also doch einfach mal ein bisschen, ob ihr nicht vielleicht doch noch was kreatives draus zaubern könnt. Ist gar nicht so schwer!


P.S. Bevor jetzt jemand meckert, sag ich es prophylaktisch lieber auch noch: Esst bitte kein Fleisch – besonders kein Hackfleisch – nach Ablauf des Verbrauchsdatums! Auch Brot, an dem Schimmel zu sehen ist, sollte unbedingt weg. Hier kann sich der Schimmel bereits unsichtbar im ganzen Brot ausgebreitet haben!
Teller: Artesano Provencal Verdure Beilagenschale *

*Affiliate-Link | Wenn du über diesen Link bei Amazon einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Nachteile oder Mehrkosten. Vielen Dank für deine Unterstützung.

4 thoughts on “Schinken-Gemüse-Enchiladas mit Guacamole und Potatoe-Cubes

  1. Das Rezept sehe ich ja jetzt erst O.O Und das so früh am Morgen, wo ich Hunger habe und es sicher nicht gut wäre, die hier zu machen… So ein Mist aber auch.
    Super lecker sehen die aus *wandern auf die to-cook Liste*

    Lg Anna

  2. Resterlküche wird absolut unterschätzt! Ich liebe es, wenn man den Kühlschrank öffnet, die Vorratsschränke ausräumt und zusieht, die ganzen kleinen Reste die sich angesammelt haben, aufzubrauchen. Wunderbar. Gerade Wraps bieten sich für sowas wirklich gut an. Ein leckeres Rezept 🙂

    Viele Grüße,

    Jassy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: