Fleisch

Kokos-Hähnchen-Curry mit Sesam

Viel Obst und Gemüse ist das A und O einer gesunden Ernährung. Deshalb empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung auch den Verzehr von zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse pro Tag. Bei all den Versuchungen, die wir jeden Tag vor Augen haben, ist es oft aber gar nicht so einfach, die richtigen Mengen auch wirklich zu sich zu nehmen. Ganz besonders beim Gemüse.

Gut, wer hier ein paar leckere Gerichte im Petto hat, die vor Gemüse nur so strotzen und die trotzdem so lecker sind, dass man davon einfach nicht genug bekommen kann. Wie zum Beispiel mein Kokos-Hähnchen-Curry mit Sesam.

Knackiger Blumenkohl trifft hier auf würzigen Brokkoli, feinen Paprika, schafe Zwiebeln und Karotten. Das Ganze in einer wunderbar sämigen Kokos-Sauce, abgerundet mit mildem Curry. Ein wahrgewordener LowCarb-Gemüsetraum.

Kokos-Hähnchen-Curry mit Sesam
 
Author:
Portionen: 3-4
Zutaten
  • 2 Hähnchenbrüste
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Brokkoli
  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 2 Karotten
  • 1 Paprika
  • 1 große Rote Zwiebel
  • Knoblauchpulver
  • Currypulver
  • 5 Gewürz-Pulver
  • Sojasauce
  • Sesam
  • Etwas Pflanzenöl (bevorzugt Kokosöl)
Anleitung
  1. Hähnchenbrust in gleichmäßige, mundgerechte Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und mit etwas Knoblauchpulver, 1 EL Sesam und Sojasauce marinieren.
  2. Während das Fleisch mariniert, die Karotte schälen und würfeln. Die Paprika entkernen und in Streifen schneiden, Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden.
  3. Blumenkohl und Brokkoli in kleine Röschen zerteilen, mit reichlich Wasser auf dem Herd aufsetzen und bissfest garen.
  4. In einer Pfanne etwas Öl (am besten Kokosöl) erhitzen und die Karotte, die Paprika und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Dann das marinierte Hähnchenfleisch zugeben und ebenfalls mit anschwitzen lassen.
  5. Gemüse und Fleisch mit der Kokosmilch ablöschen und alles etwas einreduzieren lassen. Die Sauce mit Salz, Currypulver, Knoblauch und 5-Gewürz-Pulver abschmecken.
  6. Sobald der Brokkoli und der Blumenkohl gar ist, beides über ein Sieb abschütten und mit zum restlichen Gericht in die Pfanne geben.
  7. Vor dem Servieren etwas Sesam zur Deko darüber streuen.

 

Rezept-Varianten:

  • Wer nicht auf Kohlenhydrate verzichten mag, kann das Curry natürlich auch gemeinsam mit Reis genießen. Hervorragend passt hier beispielsweise ein duftender Jasminreis – am besten gedämpft anstatt gekocht (siehe auch: Perfekt gedämpfter Reis in 6 einfachen Schritten).
  • Vegetarier und Veganer lassen bei diesem Gericht einfach das Hähnchen weg.

Hähnchen-Brokkoli

 

P.S. Tipps rund um das Kokosöl, sowie zahlreiche weitere Anwendungsgebiete außerhalb der Küche findet ihr auch hier: Kokosöl – kurfristiger Hype oder Wundermittel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: