Dies & Das

Weight Watchers Programm – „Mein einfacher Start“

*dieser Beitrag enthält Werbung für das Abnehmenprogramm Weight Watchers


Im Jahr 2014 veröffentlichte Weight Watchers ein neues Anfänger-Programm, welches den Einstieg in das Weight Watchers System erleichtern sollte: „Mein einfacher Start„.

Weight Watchers ohne Punkte zählen

„Mein einfacher Start“ basiert auf dem Weight Watchers ProPoints Punktesystem, hat gegenüber dem normalen Weight Watchers Programm aber eine entscheidende Änderung: Das tägliche Zählen von Punkten entfällt komplett. Perfekt also für all diejenigen, die das ewige Punkte zählen abschreckt.

Insgesamt dauert das Programm 2 Wochen. Es basiert auf Sattmachern-Lebensmitteln und der Schwerpunkt liegt auf gesunden, naturbelassenen Lebensmittel.  Mit Hilfe eines Baukastensystems stellt man sich aus den verschiedenen Lebensmittelgruppen seine ganz persönlichen Mahlzeiten zusammen. Punkte zählen und Portionen abwiegen ist nicht nötig. Man isst sich einfach an den Gerichten satt und das wars auch schon.

Von der Theorie zum Rezept

So, nun aber genug der trockenen Theorie. Ich habe dir nämlich noch ein Rezept für ein leckeres MIttagessen mitgebacht:

Quelle: Presseinfo Weight Watchers

Gemüse-Reis-Pfanne mit Garnelen und Birnen-Joghurt
 
Author:
Portionen: 1
Zutaten
  • 50g Naturreis
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Paprika
  • 1 Zuchhini
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 100 g Garnelen
  • 1 EL Sojasosse
  • 1 Birne
  • 200 g Magermilchjoghurt
  • Jodsalz + Pfeffer
Anleitung
  1. Reis nach Packungsanleitung garen.
  2. Zwiebel, Paprika und Zucchini würfeln und in dem Öl anschwitzen. Gemüse an den Rand der Pfanne schieben, die Garnelen zugeben und mit anbraten.
  3. Den fertig gegarten Reis abgiessen. mit zu dem Gemüse und den Garnelen in die Pfanne geben und mit Salz, Pfeffer und Sojasauce würzen.
  4. Für das Dessert die Birne würfeln und mit dem Joghurt verrühren.

Abspecken sieht normalerweise anders aus

Falls du jetzt Lust bekommen habt, Weight Watchers ebenfalls auszuprobieren, dann schaut doch einfach mal auf www.weightwatchers.de vorbei.


+++ Update: Wie Weight Watchers mich beinah übel abgezockt hätte, kannst du hier und hier nachlesen +++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: