Test

Miss Spicy – feurige Grill- und Würzsaucen aus dem Ländle [Werbung]

Dass ich total auf regionale Dinge stehe, wird hier auf meinem Blog in letzter Zeit immer häufiger deutlich. So arbeite ich ja zum Beispiel bereits seit längerem mit dem Online-Shop yourbeef.de zusammen. Dort werden feinste schwäbische Fleischprodukte der Metzgerei Kiesinger aus Tübingen an Fleischliebhaber in alle Ecken Deutschlands verschickt. Und auch das neue Projekt „Be Reggie„, welches ich gemeinsam mit meinen beiden Bloggerkolleginnen Kristina von Bonny und Kleid und Julia von Kochlie.be an den Start gebracht habe, befasst sich mit dem Thema Regionalität.

Kleine Beichte meinerseits: Ich war nicht immer Regio-Fan! 

 
Zu meiner Schande muss ich ja gestehen, dass ich mir lange Zeit über das Thema Regionalität gar keine Gedanken gemacht habe. Bevor ich meinen Blog gestartet habe war mir im Grunde immer recht egal wo mein Essen her kommt – Hautpsache es hat geschmeckt. Wenn man jedoch damit anfängt, sich mit seiner Ernährung und den Lebensmitteln die man zu sich nimmt etwas genauer auseinanderzusetzen, beginnt im Kopf ganz schleichend ein Umdenkprozess.
Die Qualität der Lebensmittel und auch die Herkunft der Produkte werden zunehmend wichtiger und man beginnt auch damit, den Wert von regionalen Erzeugnissen zu schätzen. Von Produkten, die direkt in der Umgebung hergestellt werden – oft auch mit ursprünglichen Zubereitungsmethoden. Die keine langen Tansportwege haben, mit natürlichen Zutaten auskommen und bei denen man einfach das Herzblut der Erzeuger mit jedem Bissen, bzw. jedem Schluck schmeckt. Back to the Roots quasi.
 
Und genau aus aus diesem Grund, nämlich weil regionale Produkte in Zeiten der Massenware einfach so ein kleiner Lichtblick am Lebensmittelhimmel sind, bin ich selbst auch ständig auf der Suche nach neuen spannenden regionalen Produkten. 

Kürzlich bin ich wieder einmal fündig geworden. Zu meiner großen Freude ebenfalls direkt hier im Schwabenländle – also quasi fast vor der Haustür. Bei:  
 

Miss Spicy

 

 

 
Miss Spicy sind handgemachte Grill- und Würzsaucen der ZEKOSCH Würz- und Saucenmanufaktur aus München. Hergestellt werden die Sösschen aber in Rottenburg am Neckar. Es gibt sie in vier tollen Sorten: CLASSIC, SMOKED, GARLIC LOVE und BBQ. Das besondere an den Miss Spicy Saucen ist, dass sie alle ausschließlich aus natürlichen Zutaten hergestellt sind und auf Geschmacksverstärker, Stabilisatioren, Chemische Zusatzstoffe und künstliche Färbemittel komplett verzichtet wird. Ausserdem sind die Saucen laktosefrei und auch für vegetarier und veganer geeignet. 
 
Der Verzicht auf künstliche Zusatzstoffe hat natürlich zur Folge, dass die Saucen nicht so lange haltbar sind wie herkömmliche Grillsaucen aus dem Supermarkt. Das ist aber nicht tragisch, denn so gut wie die schmecken, sind sie sowieso Ruck Zuck weg. 
 
 
CLASSIC ist ein scharfer Allrounder. Die Sauce hat satte 21 % Anteil frischer Habaneros und hat somit ordentlich Bums. Pur als Dipsauce eigent sich die CLASSIC nur für all diejenigen, die es wirklich scharf mögen. Für alle anderen ist diese Sauce eine prima Würzsauce – beispielsweise als Bestandteil einer Marinade oder um anderen Saucen eine scharfe Note zu verpassen.
 
SMOKED passt, wie der Name schon sagt, hervorragend zu Gegrilltem aller Art. Die Sauce hat eine feine rauchige Note, die durch Honig, Orange und Bourbon Whiskey ergänzt wird. Die Schärfe dieser Sauce kommt durch Habaneros, die vor der Verarbeitung im Hickory-Rauch geräuchert wurden.
 
GARLIC LOVE ist die mildeste der vier Saucen und kann bedenkenlos auch pur gegessen werden. Sie besteht aus gegrilltem Knoblauch mit Jalapenos und Majoran. Besonders gut passt die GARLIC LOVE zu leichten Gerichten wie Hähnchen oder auch zu Fisch.
 
BBQ ist ebenfalls eine mildere süßliche Sorte, die fruchtig aber dennoch pikant schmeckt. Neben Chilis, die im Buchenholz geräucherten wurden, enthält die BBQ auch noch Knoblauch und feinen schwäbischen Whiskey.
 

Miss Spicy im Test und das Fazit

Während unserer letzten paar Grillabenden haben wir die verschiedenen Miss Spicy Saucen ausgiebigen Geschmackstests unterzogen. Überzeugt haben Sie am Ende zwar durch die Bank alle, jedoch ist die GARLIC LOVE mein persönlicher Favourit. Sie schmeckt total fein und auch recht intensiv nach Knoblauch, hinterlässt aber hinterher nicht stundenlang diesen üblen Knoblauchgeschmack im Mund, den man allgemein von Knoblauch kennt. Sie ist ausserdem ein absoluter Allrounder, denn sie passt perfekt sowohl zu einem dicken blutigen Rindersteak als auch zu einem feinen Lachsfilet. Selbst in Suppen und Gemüsegerichte habe ich sie schon eingerührt und es war jedes mal einfach traumhaft. 
 


Wo man die Saucen bekommt

Die tollen Sösschen könnt ihr aktuell leider noch nicht einfach so im Supermarkt eures Vertrauens kaufen, aber dafür gibt es einen tollen Online-Shop, welcher euch ohne Probleme mit allen Miss Spicy Sorten versorgen kann: Lieferello
 

 

10 thoughts on “Miss Spicy – feurige Grill- und Würzsaucen aus dem Ländle [Werbung]

  1. Huhu !
    Mhmm , lecker !!!
    Ich würde die Sauce zu Garnelen und Co versuchen , die esse ich gerne 🙂
    Nun hüpfe ich schnell in dein Töpfchen , denn ich habe irgendwie Hunger bekommen !
    liebe grüße Hibble Hibble

  2. Hi Dila,
    Ich bin zwar absoluter Grill-Fan, aber bei dem jetzigen Wetter würde ich eher Knoblauchbrot zur Lachscremesuppe machen! Einfach einen Hefeteig herstellen, ausrollen, mit der Soße und frischen Kräutern bestreichen, aufrollen, in Scheiben schneiden, Backen und noch warm servieren! Einfach lecker <3
    Lg Krizi (Krizi’s Kitchen)

  3. Hallo Dila,

    ich würde Garlic Love auch zu gegrilltem Hähnchenbrustfilet essen. Ich kann mir diese Soße aber auch sehr gut zu gegrillten Hackbällchen (evtl. in Bacon gewickelt) am Spieß vorstellen.

    Viele Grüße
    Steffi B.

  4. Hmm, klingt das lecker! Ich bin auch ein großer Grillsoßenfan, habe auch schon ein paar selbst gemacht. Die Garlic-Soße würde ich sehr gern gewinnen und damit Buffalo-WildWings machen: Also Hähnchenflügel panieren und kurz vor dem Servieren noch in der Knoblauchsoße wenden. Schmeckt supergenial!

  5. hey,
    ich bin toootal neu auf deinem blog und muss mich erstmal durchwuseln. aber ich würde mich zum anfang schonmal gern für die tolle Miss Spicy bewerben. mache ich das hier oder unter dem post auf facebook? naja,mich hat das design der miss Spicy schon total überzeugt.

    1. Hey Nathalie – du kannst entweder hier oder auf meiner Facebook-seite kommentieren. Wie es dir lieber ist. Die Teilnehmer über Facebook und die Teilnehmer von hier landen am Ende in einem Topf und der Gewinner wird dann daraus gezogen. Viel Glück!!
      Grüße Dila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.