Monatsliebling Spinat: 10 phantastische Blogger-Rezepte (+ Zusatzinfos)

Wenn die Tage wieder länger werden und die ersten Blütenknospen eine leise Ahnung von lauen Frühlingstagen aufkommen lassen, kehrt nach langer Winterpause wieder Leben in die deutschen Wochenmärkte ein. Kein Wunder, locken die Stände doch endlich wieder mit frischem Freilandgemüse aus heimischen Gefilden. Den Beginn im Saisonkalender macht dabei der junge Frühlingsspinat. Der ist bereits ab Ende Februar / Anfang März frisch auf den Wochenmärkten erhältlich und schmeckt jetzt ganz besonders fein.

Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten

Den knackigen Frühlingsspinat kann man entweder roh als Salat essen, klassisch mit Kartoffeln und Spiegelei servieren oder man kombiniert das grüne Blattgemüse einfach mal phantasievoll mit frischer Pasta.

In den weiten des Web und auch auf Pinterest habe ich mich diesen Monat nach den 10 tollsten Spinat-Rezepten von Foodbloggern umgesehen. Herausgekommen ist eine wirklich feine Auswahl von Lasagne über Risotto bis hin zu cremigem Chicken-Curry:

10 phantastische Blogger-Rezepte

Die Kürbislasagne von eat this! ist nicht nur optisch ein absoluter Hingucker, sondern auch richtig gesund. Sie kommt ohne schwere Bechamél Sauce aus, ist trotzdem supersaftig und nebenbei ist sie sogar noch vegan.

Das Ofenrisotto von moey´s kitchen lässt die Herzen aller Risottofans höher schlagen. Die Zubereitung ist supereinfach und auch für Risotto-Anfänger bestens geeignet.

„Caro in the Kitchen“ serviert knusprige Filoteig-Rollen mit einer cremigen Füllung aus Feta und Spinat. Zusätzlich zum Rezept gibt es hier sogar noch eine kleine Anleitung, wie man die Röllchen am besten zusammenrollt.

Friesi kocht, backt und schnackt nicht nur, sondern kredenzt ihren Lesern eine wundervolle Pesto Spinat Pizza mit Knoblauch und getrockneten Tomaten. Wenn das nicht nach Frühling schmeckt….

Beim Kochkarusell dreht sich im Frühling alles um die Kombination aus Spinat und One Pot Pasta. So wie bei der cremigen One Pot Pasta Primavera mit Spinat, Brokkoli und Champignons.

Dass Lasagne nicht immer nur aus Bolognese & Bechamél besteht, zeigt Sarah von „Kinder kommt essen“. Sie packt leckeren Spinat und cremigen Feta zwischen die Nudelplatten und zaubert daraus einen wunderbaren Frühlingstraum.

Pide mag ich persönlich beim türkischen Imbiss sehr viel lieber als Döner. Das Ganze dann noch in der Kombination mit Spinat und Schafskäse, so wie beim Rezept von „Lecker macht süchtig“, setzt dem Gericht dann noch ein extra Krönchen auf.

Björn von Happy Plate packt den Spinat gemeinsam mit würzigem Käse in knusprigen Blätterteig. Die schmecken als kleiner Snack ganz hervorragend und sind der absolute Star bei jedem Buffet. Auch lecker zum Brunch.

Beim Knusperstübchen wirds herrlich cremig, denn dort kommt der feine Spinat gemeinsam mit feiner Kokosmilch und vielen tollen Gewürzen in den Topf. Zusammen mit zartem Hähnchen ergibt das ein wunderbares Curry-Gericht – zum reinlegen lecker!

Hefeteig, orientalische Gewürze und Ziegenfeta verwendet Anne von „Kochen macht glücklich“ für ihren Spinatstriezel. Man kann den Striezel entweder als Beilage zu orientalischen Gerichten essen oder einfach mit einem leckeren Dip genießen.

Die gefallen die Rezepte? Dann speicher dir diesen Beitrag doch einfach auf Pinterest:

Wissenswertes rund um den Spinat

Dass Spinat weitaus weniger Eisen enhält, als man uns früher gerne mal erzählen wollte, wissen wir längst alle. Wusstest du aber auch, dass man Spinat nicht sehr lange warm halten soll und warum? Ich verrats dir:

Spinat enthält Nitrat. Ist das nicht gefährlich?

Dass Spinat Nitrat enthält, ist richtig. Beim langen Erwärmen kann sich dieses in Nitrit umwandeln und den Sauerstofftransport im Körper stören. Allerdings enthält Spinat eine relativ geringe Konzentration Nitrat und ist für Erwachsene daher ungefährlich. Kinder unter 3 Monaten sollten Spinat aber auf keinen Fall essen. Die kleinen Körper können die Nitratmengen noch nicht verarbeiten.

Darf man Spinat nochmal aufwärmen oder nicht?

Die Frage, ob man Spinat nochmal aufwärmen darf oder nicht, hängt ebenfalls mit dem Nitrat-Gehalt zusammen. Während man noch vor einigen Jahren vom aufwärmen abgeraten hat, sieht man das heute nicht mehr so streng. Man sollte lediglich darauf achten, dass man den Spinat nicht extrem lange warm hält und nicht allzu oft wieder erwärmt. Am besten man verzehrt ihn so schnell als möglich.

Was ist besser? Frischer Spinat oder TK-Spinat?

Ob TK oder frisch ist beim Spinat Geschmackssache. Viele Menschen bevorzugen Tiefkühlspinat, da dieser durch das Vorblanchieren meist weniger Nitrat enthält als der frische Spinat. Kauft man allerdings frischen Bio-Spinat aus kontrolliertem Anbau, senkt man ebenfalls das Risiko einer hohen Nitrat-Belastung.


Hast du selbst noch ein leckeres Spinat-Rezept, welches du meinen Lesern zeigen möchtest? Poste den Link dazu doch einfach als Kommentar unter diesen Beitrag. Ich freu mich drauf.
0

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.