Die Nachtschicht – Vielleicht Stuttgarts bester Burger-Laden

Was fällt euch als erstes ein, wenn ihr an die Schwaben denkt? Sparsamtkeit vielleicht? Stuttgart21? Kehrwoche?

Ich weiss, es gibt so einige Dinge für die wir Schwaben bekannt sind und wofür wir gerne mal belächelt werden – manchmal auch völlig zu Recht. Es gibt aber auch einige Dinge auf die wir Schwaben so richtig stolz sein können. Den Mercedes zum Beispiel. Oder unsere Maultaschen. Ja selbst unser Vorzeige-Schwabe Albert Einstein hat die Relativitätstheorie in unserem schönen Ländle ausgetüftelt.

Schwaben sind von Haus aus neugierig und mutig. Testen gerne Neues – probieren einfach rum. Wenn was nicht funktioniert, völlig egal. Wenn es klappt, um so besser. Genau das dachten sich auch vier Jungs aus dem Schwarzwald. Sie hatten Bock darauf, gemeinsam was gastronomisches auf die Beine zu stellen. Zufälligerweise stand direkt unter der gemeinsamen Bude eine Gastronomiefläche leer. Diese war zwar nicht ganz ideal, aber kreativ wie  Schwaben eben sind, haben die schlauen Köpfe einfach ein Konzept drum herum gebaut. Daraus entstand die Nachtschicht – und damit der vielleicht beste Burgerladen in Stuttgart!

Klar, dass ich als waschechter Schwabe unbedingt testen musste, was die vier schwarzwälder Buben in Obertürkheim so treiben!

Bei der Nachtschicht handelt es sich um ein Restaurant, Lieferdienst & Caterer in Stuttgart-Obertürkheim – ganz in der Nähe des Mercedes-Werks. Der Fokus liegt auf dem belegten Brot in all seinen vielfältigen Variationen – speziell auf Burger und Baquettes. Qualität und Nachhaltigkeit wird bei der Nachtschicht groß geschrieben. So werden eigene Brötchen, eigene Patties und eigene Sossen verwendet, sämtliche Gerichte sind zu 99,9 % ohne Zusatzstoffe hergestellt und die Verpackungen sind zu 100 % recyclebar.

 

In der Nachtschicht könnt ihr entweder direkt im Restaurant essen, euch das Essen abholen oder auch liefern lassen (ab 17 Uhr). Bei uns im Verlag wird Mittags gerne eine Sammelbestellung aufgegeben und 2-3 Leute fahren die paar Meter nach Obertürkheim und holen die Leckereien ab. Wie es im Restaurant aussieht, kann ich euch daher leider gar nicht berichten, denn ich war selbst bisher noch gar nie dort. Wichtig ist aber ja das Essen und davon kann ich euch eine Menge erzählen.
Quelle: Nachtschicht Stuttgart
 

Die Karte der Nachtschicht ist ziemlich groß und es sollte daher wirklich für jeden Geschmack und für jede Laune das Passende dabei sein. Hier nur einmal eine ganz grobe Zusammenfassung, was es bei der Nachtschicht alles so gibt:

 

  • Suppen & Eintöpfe von fein bis deftig
  • Salate mit allen nur erdenklichen Toppings und 4 verschiedenen Dressings
  • Amerikanische Ofenkartoffeln – ebenfalls mit vielen verschiedenen Toppings
  • Chicken Nuggets & Chicken Wings mit 15 verschiedenen Saucen
  • Diverse Beilagen wie Pommes, Wedges und Kartoffelplätzchen
  • Verschiedene Baguettes mit Fleisch + 4 vegetarische / vegane Baguettes
  • Verschiedene Burger mit Fleisch + 4 vegetarische Burger
  • Einen Fischburger + den „Augsburger“ mit Rinderfilet
  • Eine Kinderkarte
  • Desserts (Donuts, Apfel- oder Quarkstrudel, Eis & Kuchen)
  • Softdrinks, Kaffee, Tee
  • Bier, Cocktails & Co
Die Burger und Baguettes gibt es sowohl einzeln, als auch im Menü. Bei den Menüs ist dann jeweils noch eine Portion Pommes und ein Schälchen Krautsalat dabei. Für den ganz großen Hunger oder für Partys gibt es auch noch die „Burgermeister“. Das sind 10 Burger mit einem XXL-Haufen Pommes, Ketchup und Mayo (z.b Hamburger oder Cheeseburger).
Die Preise der Nachtschicht bewegen sich meiner Meinung nach in einem durchaus fairen Rahmen. Burger gibt es ab 5,90 Euro (klein), bzw. 7,40 Euro (groß). Die Baguettes bewegen sich auch im Rahmen der 8,00 Euro – genauso wie die Salate und die Ofenkartoffeln. Je nach Topping varriiert der Preis natürlich und bewegt sich nach oben oder unten. Die Suppen und die Eintöpfe gibts schon für unter 7,00 Euro.
Nun wollt ihr aber sicher endlich wissen, wie die Nachtschicht geschmacklich abgeschnitten hat. Sollt ihr natürlich erfahren! Ich hab mir den Hammer Hawaii für 8,90 Euro bestellt. Dank Vorwarnung diverser Kollegen nicht als Menü sondern einzeln. Der Hammer Hawaii besteht aus einem Sesambrötchen mit Rindfleischpattie, Käse, Salat, Salatgurke, frische Ananas, Thymian und Cocktailsosse. Und das Ganze sieht dann so aus:

 

 

Auf Anraten meiner Kollegen habe ich die Cocktailsosse direkt über die Ananas gekippt. Sah dann nicht mehr ganz so schön aus, deshalb gibt es davon kein Bild. Geschmacklich war es aber absolute Bombe. Das Brötchen war schön frisch und knackig – weich aber nicht pappig, wie es oftmals bei solchen Brötchen ist. Das Teil kam meinem Brioche-Burger-Bun ganz schön nahe – Respekt! Der Salat und die Gurke schmeckten nun mal wie Salat und Gurke, aber beides war richtig toll knackig. Auch hier also nichts zu meckern. Der Käse, der schön auf dem Pattie zerlaufen war, war geschmacklich recht neutral, was bei diesem Burger aber absolut richtig so ist. Die Ananas und der Thymian dominieren den Geschmack dieses Burger nämlich total. Und die Kombination aus der gegrillten Ananas mit dem Thymian und der Cocktail-Sauce ist nahezu genial. Aufdringlicher Käsegeschmack hätte hierzu gar nicht gepasst.

 

Alles in allem ein wirklich genialer Burger, der geschmacklich einiges bietet und der auch groß genug ist, in der Mittagspause den hungrigen Magen zu füllen. Pommes und Salat wären mir persönlich zu viel gewesen – aber für die männlichen Kollegen war es als Menü gerade richtig. Der Preis von 8,90 Euro ist jetzt im Vergleich zu McDonalds und BurgerKing natürlich schon ordentlich, aber hey, dafür hat man auch einen ordentlichen Burger und nicht schon nach einer Stunde wieder Hunger.

Zu den anderen Leckereien auf der Karte kann ich leider selbst nichts sagen, da ich diese natürlich noch nicht alle testen konnte – aber ich kann euch versichern, dass die zufriedenen Blicke meiner Kollegen Bände sprachen. Ihr könnt euch also sicher sein, dass auch die anderen Burger allesamt TippiToppi sind.

 

Und wenn ihr jetzt selber Bock auf einen Burger aus der Nachtschicht habt, schaut doch einfach mal auf www.nachtschicht-stuttgart.de vorbei oder besucht die Nachtschicht am besten gleich selbst.

Ihr findet die Nachtschicht in der Augsburger Strasse 562 in 70329 Stuttgart-Obertürkheim. Geöffnet ist Sonntag – Freitag von 11:00 – 14:00 Uhr und von 17:30 – 23:00 Uhr. Samstags bleibt die Nachtschicht geschlossen – schließlich müssen sich die Jungs auch mal erholen. Oder wie jeder Schwabe brav seine Kehrwoche machen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.