Fleisch

Scharfer Paprika-Gulasch mit Gurkensalat

Seidem ich bei meiner Ernährung weitestgehend auf Kohlenhydrate verzichte, werde ich immer wieder gefragt, ob mir Nudeln, Reis, Brot & Co eigentlich nicht fehlen. Die Antwort darauf ist einfach: Nein, überhaupt nicht! Denn wer sagt denn, dass man nur satt werden kann, wenn man die üblichen „Sättigungsbeilagen“ im Gericht hat. Fleisch, Gemüse und Salat machen genauso auch satt – man muss eben nur ein bisschen mehr davon essen.

Eins der Gerichte, bei denen mir Sättigungsbeilagen überhaupt nicht fehlen (obwohl meine Mama hierzu eigentlich immer Nudeln gekocht hat), ist Gulasch. Zartes Fleisch, viel Gemüse, dazu ein leichter Salat – mehr brauchts nicht um mich glücklich zu machen. Obwohl, ein bisschen was braucht es schon noch. Feurig muss es sein! Ganz genau wie mein heutiges Rezept:

Scharfer Paprika-Gulasch mit Gurkensalat

 

Scharfer Paprika-Gulasch mit Gurkensalat
 
Author:
Recipe type: Hauptgericht
Küche: Klassiker
Portionen: ca. 3
Zutaten
  • 500 g Gulaschfleisch (Rind & Schwein)
  • 4 rote Paprika
  • 4 große Zwiebeln
  • Wasser
  • etwas Instantbrühe
  • 6 EL Paprikapulver
  • 1 TL Chayenne-Pfeffer
  • Scharfe Würzsauce (z.B. von Miss Spicy)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Pflanzenöl
  • Essig
  • 1 Gurke
  • getrockneter Dill
Anleitung
  1. Paprika und Zwiebel putzen, von Strunk und Kerngehäuse befreien und in gleichmäßige Würfel schneiden. Gulaschfleisch in einem breiten Topf mit etwas Pflanzenöl scharf von allen Seiten anbraten, Gemüse zugeben und ebenfalls etwas mitbraten lassen. Sobald sich Bratensatz gebildet hat, mit so viel Wasser aufgiessen, dass das Fleisch knapp bedeckt ist. 1 TL Instant-Gemüsebrühe, sowie Paprikapulver und Chayenne-Pfeffer zugeben.
  2. Gulasch auf mittlerer Stufe für mindestens 2 Stunden langsam köcheln lassen. Dabei immer wieder mal umrühren.
  3. Wenn die Zwiebeln und die Paprikastücke verkocht sind, sollte die Sauce von selbst merklich andicken und eine solch sämige Konsistenz bekommen, dass ein andicken mit Stärke oder Saucenbinder nicht mehr nötig ist.
  4. Gulasch mit Salz, Pfeffer und scharfer Würzsauce ganz nach eigenem Geschmack abschmecken.
  5. Für den Gurkensalat eine Salatgurke mit einem Sparschäler in dünne Streifen hobeln. Mit Salz und einem Schuss Essig vermischen und mit getrocknetem Dill würzen.
  6. Gulasch in einem tiefem Teller mit dem Gurkensalat gemeinsam servieren.

Mit dem Gurkensalat reicht das Gulasch ungefähr für 3 Portionen – bei großem Hunger vielleicht auch nur für 2. Falls wider erwarten doch was übrig bleiben sollte, kann man sowohl das Gulasch, als auch den Gurkensalat prima noch am nächsten Tag essen. Durchgezogen und nochmals aufgewärmt schmeckts nämlich gleich nochmal so gut. Daher eignet sich dieses Gericht beispielsweise auch für eine Geburtstagsparty ganz prima, denn man kann es auch in großem Mengen schon am Vortag vorbereiten – nur so als Tipp am Rande.

Für die Schärfe habe ich übrigens die „Classic“-Sauce von Miss Spicy benutzt. Die passt hier ganz prima, weil sie geschmacklich nicht dominiert, aber trotzdem eine tolle Schärfe abgibt. Natürlich kann man auch jede andere beliebige Würzsauce verwenden. Tabasco z.B. – Hauptsache schön scharf 😉

1 thought on “Scharfer Paprika-Gulasch mit Gurkensalat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: