Basics & DIY

Lasagne – Küchenklassiker ohne Fix-Tüte einfach, lecker & schnell

Lasagne ist ja so ein absoluter Küchenklassiker – jeder kennt sie, ziemlich jeder mag sie und essen kann man sie eigentlich immer und überall. Rezepte für Lasagne gibt es ohne Ende: Von einfach bis kompliziert. Und irgendwie hat jeder seinen eigenen Geheimtipp für die beste Lasagne überhaupt.

Natürlichkeit ist Trumpf

Meine Lieblings-Lasagne ist die, die schön schnell geht, für die ich nicht Ewigkeiten in der Küche stehen muss und die komplett ohne Fix-Tüten auskommt. Nicht einmal eine Stunde braucht mein Prachtstück, bis sie komplett fertig auf dem Tisch steht. Das geht sogar auch mal nach der Arbeit für den gechillten Feierabend:

Fixe Lasagne ohne Fix-Tüten
 
Author:
Zutaten
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 6 Lasagneplatten
  • 100 g geriebenen Käse
  • 60 g Butter
  • 3 EL Mehl
  • 300 ml Milch
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 Schuss Wein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Italienische Kräuter (getrocknet)
  • Basilikum (frisch)
  • Knoblauchpulver
  • Zimt
  • Zucker
Anleitung
  1. Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  2. Für die Hackfleischsosse die Zwiebel in feine Würfel und mit etwas Pflanzenöl in einem großen Topf glasig andünsten lassen. Das Hackfleisch dazu geben und sehr scharf anbraten lassen. Es sollte schon kurz vorm anbrennen sein.
  3. Sobald sich auf dem Topfboden eine ordentliche Röstschicht gebildet hat, das Hackfleisch sofort mit einem guten Schuss Wein ablöschen (Rotwein ist natürlich Ideal, aber notfalls geht auch Weißwein)und die passierten Tomaten dzugeben.
  4. Die Sauce ordentlich mit Salz, Pfeffer, italienischen Kräutern und Knoblacuh würzen. Nun könnt ihr auch schon würzen. Eine ordentliche Ladung Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver, sowie die getrockneten italienischen Kräuter kommen dazu und dann packt ihr den Deckel auf den Topf. Lasst alles bei mittlerer Stufe erst einmal vor sich hin köcheln.
  5. Während die Hackfleischsosse köchelt, kümmert ihr euch um die Bechamél-Sosse. Die ist wirklich nicht schwer. Gebt die Butter in einen Topf und lasst sie schmelzen. In die flüssige Butter schüttet ihr dann das Mehl und verrührt alles sorgfältig mit einem Schneebesen. Dann kommt die Milch dazu. Hier müsst ihr etwas aufpassen, damit keine Klümpchen entstehen. Das Geheimnis ist rühren, rühren, rühren. Gebt zuerst einen ordentlichen Schuss Milch dazu und den Rest dann stetig nach und nach. Habt ihr alles richtig gemacht, solltet ihr am Ende eine sämige, weiße Sosse haben. Diese wird nun mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzt und ist dann eigentlich schon fertig. Die Hackfleischsosse sollte mittlerweile auch etwas eingekocht sein. Ideal ist die Sosse, wenn sich auf der Oberseite die ersten Fettaugen abzeichnen. Jetzt müsst ihr eigentlich nur noch abschmecken. Gebt eine gute Prise Zimt (ruhig 1 Eßlöffel) und einen TL Zucker dazu - das rundet den Geschmack ab. Am Schluss zupft ihr ca. eine Hand voll frisches Basilikum in die Sosse.
  6. Nun könnt ihr schon mit dem Schichten anfangen. Stellt euch eine Auflaufform bereit und gebt als erste eine Schöpfkelle Hackfleischsosse ganz unten rein. Darauf kommt eine Kelle der Bechamelsosse und darauf die erste Schicht Lasagneblätter. Dann wieder eine Schicht Hackfleischsosse, eine weitere Schicht Bechemél und die letzten drei Lasagneblätter. Ganz oben kommt dann die restliche Hackfleischsosse, die restliche Bechamél und 100 g geriebenen Käse. Nun braucht ihr die Lasagne nur noch für ca. 20 Minuten in den heißen Backofen packen und zu Ende backen.

3 thoughts on “Lasagne – Küchenklassiker ohne Fix-Tüte einfach, lecker & schnell

  1. Hey Therry, du sollst doch urlaub machen und dich erholen, nicht ahnungslose Blogger taggen 🙂 jetzt hab ich meinen ersten Tag an der Backe und weiss genauso wenig wie du, was ich davon halten soll *lol*… Bin schon total gespannt auf deine Gastblog-Idee… Geniess den restlichen Urlaub noch und wir hören uns dann nächste Woche.

    Liebe Grüße
    Dila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: