Schnittchen mit in Gin gebeiztem Lachs und Honig-Senf

Schnittchen mit in Gin gebeiztem Lachs und Honig-Senf

Ob zum Familienbrunch, beim Picknick, zur Party mit Freunden oder als Auftakt zum Dinner – leckere Kleinigkeiten gehören für mich zum gemütlichen Beisammensein dazu. Ganz besonders an Festtagen wie Weihnachten, Silvester oder zu Geburtstagen. Da darf es dann gerne auch mal ein bisschen edler sein.

Bei meiner Suche nach dem perfekten Amouse Bouche zum Weihnachtsessen bin ich dabei auf ein wunderbares Rezept von Gourmet Guerilla gestossen: In Gin gebeizter Lachs mit Wasabi-Mayonaisse. Halleluja! Gin liebe ich ja total. Und Lachs sowieso. Außerdem schlummert in meiner Gefriertruhe noch immer die Hälfte von dem phänomenalen LabelRouge Lachs aus den schottischen Highlands, den ich vor kurzem bereits für meine Miso-Suppe mit Lachs und das Lachs-Chevize verwendet habe. Da liegt es doch nahe, meine Lieben an den Weihnachtstagen mit frisch gebeiztem Lachs zu verwöhnen.

Für meine Schnittchen mit gebeiztem Lachs und Honig-Senf habe ich das Rezept von Gourmet Guerilla leicht abgewandelt. Ich habe etwas mehr Gin genommen und den Lachs auch ein wenig länger ziehen lassen. Das Ergebnis ist ein traumhaftes Fingerfood, mit dem es sich ganz hervorragend in einen festlichen Abend starten lässt. Da kann Weihnachten getrost kommen.

Gebeizter Lachs
 
Author:
Zutaten
  • 400 g frisches Lachsfilet mit Haut
  • 40 g Zucker
  • 30 g Salz
  • 1 Limette
  • 1 Bund Dill
  • 3 EL Gin
Anleitung
  1. Den Lachs unter fließendem Wasser kurz abwaschen, anschließend gründlich trocken tupfen und in eine verschließbare Schüssel legen.
  2. Die Schale der Limette abreiben, den Dill fein hacken und beides mit dem Zucker und dem Salz vermischen.
  3. Den Lachs gründlich mit dem Gin einreiben und anschließend die Mischung aus Zucker, Salz, Limettenschale und Dill auf dem Lachs verteilen.
  4. Die Schüssel Luftdicht verschließen und den Lachs für mindestens 24 Stunden zum Beizen in den Kühlschrank stellen (nicht wundern, dabei tritt sehr viel Flüssigkeit aus).
  5. Sobald der Lachs gebeizt ist, die Flüssigkeit abschütten, das Lachsfilet unter kalten Wasser abspülen, wieder trocken tupfen und dann von der Haut schneiden.

 

Vor dem Servieren müsst ihr den gebeizten Lachs nur noch dünn aufschneiden, auf Vollkornbrotscheiben anrichten und mit Dill und etwas Zitrone garnieren. Ich serviere zu den Schnittchen am liebsten eine ganz einfache Honig-Senf-Sauce mit Dill. Dafür einfach nur Honig und mittelscharfen Senf etwa im Verhältnis 1:2 verrühren, den frischen Dill fein hacken und dann mit der Sauce verrühren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten:  
%d Bloggern gefällt das: