Dies & Das

Somma im Kiez – Wo ich die letzten Wochen war und wo es die nächsten Wochen hingeht

Der letzte Beitrag auf Dila vs. Kitchen ist über einen Monat her.  Das liegt aber nicht etwa daran, dass mir die Lust am Blogger verloren gegangen ist. Ganz im Gegenteil: Ich habe mich mal wieder bewusst eine Weile ausgeklinkt.  Habe herunter fahren, Energie getankt und mir Gedanken gemacht. Ab und an brauche ich das einfach. Es gibt mir Kraft und Inspiration. Und manchmal kommen mir dabei auch ganz neue Ideen und Ansichten.

Ende Mai war ich mit meinem Mann für dreieinhalb Wochen in Kalifornien unterwegs. Sehr minimalistisch und reduziert. Nur wir beide, ein Mietwagen, Luftmatratze, Schlafsäcke und sonst nichts als die raue Natur. Übernachtet haben wir mitten im Wald, in Indianerreservaten oder in kleinen Canyons. Und das Essen gab es meist vom Grill. Selbstgebaut aus Steinen und einer Metallplatte. Der Urlaub war sehr ursprünglich und natürlich. Gleichzeitig auch enorm entspannend. Ich war endlich mal wieder komplett weg von all dem „müssen“ und „sollen“. Konnte morgens mit den Vögeln aufwachen und Abends mit den letzten Sonnenstrahlen schlafen gehen. Frei und wild und wunderbar.

Und plötzlich war der Urlaub vorbei. So viel schneller als mir lieb war. Zurück zu Hause bin ich erst einmal ein kleines Loch gefallen. Da war er wieder, der stressige Alltag. Der Haushalt, die Arbeit, die Familie und die Freunde, die auf einmal wieder Zeit beansprucht haben. Der Sommer, der alle Leute wieder nach draußen lockte. Und unser Schrebergarten, der dringend Aufmerksamkeit brauchte. Ich konnte nicht mehr einfach so von einem Tag in den nächsten Leben. Musste wieder planen, mich an Zeiten halten, Dinge erledigen, die erledigt werden mussten. Und beinah bin ich wieder ein meinen alten Planungswahn verfallen, der mich in letzter Zeit so sehr gestresst hat.

Den Blog habe ich erstmal komplett ruhen lassen, weil es mir tatsächlich schwer gefallen ist, wieder in meinen geregelten Alltag zurück zu finden. Schon erstaunlich, wie einen so ein Urlaub doch komplett aus allem herausreißen kann.  Heute habe ich das erste Mal seit dem 25.05.2017 meinen Laptop wieder angeworfen. Nicht, weil ich dringend mal wieder Bloggen sollte, sondern weil ich heute endlich wieder einmal Lust hatte. Und weil ich euch dringend erzählen wollte, was ich für Pläne für den Blog habe.

Ich möchte mit Dila vs. Kitchen wieder ein bisschen zurück zu den Ursprüngen des Bloggens. Weg von dem professionellen Influencer-Trend, bei dem alles perfekt sein muss. Mir fehlt die Persönlichkeit, die der Blog früher hatte und der mir in den letzten Jahren irgendwie verloren gegangen ist. Und das wird sich jetzt in nächster Zeit ändern. Alles ein bisschen unperfekter. Näher am Leben. Näher an mir selbst. So wie das Blogger sein sollte.

Ich freu mich drauf. Und ich hoffe ihr auch.


Schaut doch gerne schon einmal auf meinem Instagram-Profil vorbei. Dort hat es schon die erste große Änderung gegeben: https://www.instagram.com/monica_b._albrecht/


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.