Allgemein

Vanille Cake-Pops mit Schokoglasur

Wenn es einen Trend gibt, der Ewigkeiten an mir vorbei gegangen ist, dann sind das Cake-Pops. Ich fand sie zwar immer irgendwie süss, aber so richtig gereizt haben sie mich nie. Natürlich habe ich mal probiert, welche zu machen (Blogger-Ehre und so^^), aber nach einem gescheiterter Versuch schwor ich mir: nie wieder Cake-Pops.
 

Dann habe ich allerdings von meiner Schwiegermutter ein Cake-Pops-Buch geschenkt bekommen. Inklusive Stiele, Ständer, Spitzbeutel und allem Schnickschnack. Spätestens da hatte ich dann keine Ausrede mehr und zu meinem Geburtstag wagte ich mich dann doch mal dran. 

Erstaunlicherweise wurden die Cake Pops richtig lecker und daher haben es die kleinen Kuchen am Stiel jetzt eben doch auf den Blog geschafft:

Vanille Cake-Pops mit Schokoglasur
 
Author:
Portionen: ca. 10
Zutaten
  • 70 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei
  • 75 g Mehl
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 40 g Frischkäse
  • 70 g Puderzucker
  • 1 Tafel Vollmilchschokolade
  • Vanille
Anleitung
  1. Backofen auf 140°C Umfluft vorheizen und eine Kastenform mit etwas Butter ausfetten.
  2. Butter gemeinsam mit dem Zucker schaumig schlagen, das Ei und die Vanille (entweder frisches Vanillemark oder gemahlene Vanille) zugeben und alles gut verrühren. Dann das Mehl und Backpulver nach und nach hinufügen bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Den Teig in die Kastenform füllen und den Kuchen auf mittlerer Schiene für ca. 15 Minuten backen.
  4. Wenn der Kuchen fertig ist, diesen aus dem Ofen holen und vollständig auskühlen lassen.
  5. Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, vorsichtig die Ränder abschneiden und die weiche Kuchenmasse klein krümeln.
  6. Aus dem Puderzucker und dem Frischkäse ein Frosting zusammen rühren und dieses mit den Kuchenkürmeln vermischen, bis eine klebrige Masse entsteht.
  7. Aus dieser Masse ca. 10 gleichmäßig große Kugeln formen, diese auf ein Teller legen und für ca. 5-10 Minuten in die Gefriertruhe stellen.
  8. Wenn die Kugeln fest geworden sind, die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Cake-Pops-Stiele kurz in die Schokolade tauchen, dann in die Teigkugeln einstechen und die Schokolade kurz antrocknen lassen. Anschließend die Kugeln komplett in die Schokolade eintauchen und rings herum damit überziehen.
  9. Zum Trocknen die Cake-Pops in einen speziellen Cake-Pops-Halter stecken. Alternativ geht auch ein großes Glas (z.B. mit Reis gefüllt).
  10. So lange die Schokolade noch nicht fest ist, die Cake Pops nach Lust und Laune mit Streuseln, Kokosflocken, Dekoblüten, Perlen oder ähnlichem dekorieren.

 

Ich habe meine Cake-Pops mit einem kleinen Frosting-Häubchen garniert. Dafür habe ich Frischkäse mit Puderzucker gemischt und dann eine spezielles Frosting-Flavour-Pulver untergemischt, welches ich aus Amerika mitgebracht habe. Vermutlich werdet ihr das hier in Deutschland nicht bekommen, aber falls ihr danach suchen wollt, es ist von „Duncan Hines“ und heisst „Frosting Creations Flavor Mix“. Den Flavor Mix gibt es in allen möglichen Geschmacksrichtungen. Ich habe für meine Cake-Pops die Sorte „Himbeer“ gewählt. Das fertige Frosting habe ich einfach nur mit einem Spritzbeutel aufgespritzt und mit ein paar Dekoperlen in Weiß und Pink dekoriert.

 

 

 

 

Das Rezept stammt im Übrigen aus dem Buch Cake-Pops von Naumann & Göbel. Zu dem Buch gehört noch ein Zubehörset bestehend aus Sticks, Halter und Spritzbeutel mit 4 Tüllen >>> Cake Pops: Buch + Sticks, Halter & Spritzbeutel mit 4 Tüllen (Affiliate-Link)

2 thoughts on “Vanille Cake-Pops mit Schokoglasur

  1. Ich denke, dass ich diese kleinen Dinger über alles liebe. Ich habe sie immer mit Streusel, Herzen, Perlen … verziert. Aber das ist auch eine tolle Idee mit dem Frosting und sieht super aus 🙂
    Auf meinem Blog habe ich Cup Cakes mit zweifarbiger Buttercreme verziert. Wenn es dich interessiert, schau doch mal vorbei: http://www.sabinet1317.blogspot.de/
    LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: