Allgemein

Windbeutel mit Wildblüten-Sahne

Eines der Rezepte, vor denen ich zu meiner Schulzeit mit den größten Horror hatte, waren Windbeutel. Schon bei dem Gedanken an einen Brandteig hatte ich immer sofort zahlreiche Ermahnungen aus dem Kochunterricht im Kopf, was dabei alles schief gehen könnte. Dementsprechend lange habe ich mich auch davor gedrückt, mal wieder Windbeutel zu machen.

Dabei ist so ein Brandteig wirklich kein Hexenwerk und die Herstellung ist im Grunde kinderleicht. Vielleicht traut ihr euch ja mal an meine frühlingsfrische Variante mit würziger Wildblüten-Sahne:

Windbeutel mit Wildblüten-Sahne
 
Author:
Portionen: 12
Zutaten
  • ¼ Liter Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Butter
  • 4 mittelgroße Eier
  • 400 g Sahne
  • 1 EL Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 1 TL Wildblütenmischung
  • Puderzucker
Anleitung
  1. Backofen zunächst auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Brandteig das Wasser mit der Butter und einer Prise Salz in einen Topf geben und einma aufkochen lassen. Topf anschließend vom Herd nehmen und das Mehl sorgfältig unterrühren.
  3. Zum Abbrennen der Masse den Topf wieder auf den Herd stellen und mit einem Kochlöffel so lange rühren, bis sich ein runder Teigklumpen bildet. Sobald dies passiert ist, den Topf wieder vom Herd nehmen, Beiseite stellen und den Teig etwas auskühlen lassen.
  4. Die Teigmasse in eine Spritztülle geben und 12 kleine Häufchen auf ein Backblech spritzen. Dabei darauf achten, dass genügend Platz dazwischen bleibt, da die Windbeutel sehr aufgehen.
  5. Die Windbeutel nun auf mittlerer Schiene für ca. 30 Minuten backen. Achtung: Der Backofen darf während dieser Zeit nicht geöffnet werden.
  6. Während die Windbeutel backen, die Füllung zubereiten. Dazu die Sahne mit etwas Zucker, Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Dann die Wildblüten unterrühren und abschmecken. Im Kühlschrank kalt stellen.
  7. Nach 30 Minuten die Windbeutel aus dem Ofen holen und vollständig erkalten lassen. Anschließend halbieren und mit der Wildblüten-Sahne füllen. Zum Schluß mit etwas Puderzucker bestäuben.

 

Die Wildblütenmischung ist übrigens eigentlich für Fleischgerichte mit Lamm oder Ähnliches, aber ich finde, sie passt ganz prima du den Windbeuteln. Erhältich ist die Blütenmischung hier: Herbaria „Provencalische Wildblüten“ *

 

*Affiliate-Link (Amazon)

3 thoughts on “Windbeutel mit Wildblüten-Sahne

  1. ooooh die schauen so ober lecker aus ich weiß ncht ob ich auf diese lavendelsahne stehen würde aber aussehen tuen sie sehr sehr sehr sehr sehr ober lecker

  2. Oh ein Kommentar *lach*.. In der Wildkräutermischung sticht hauptsächlich der Lavendel raus, deshalb steht der auch geschmacklich im Vordergrund.. Es ist einfach so ne ganze besondere Würze irgendwie. Schlecht zu beschreiben..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: