Rezepte - Sommer

Gebackener Feta mit Grillgemüse

Eines meiner All-Time-Lieblingsrezepte, vor allem zum Mittagessen im Büro oder als schnelles Abendessen nach Feierabend, ist gebackener Fetakäse. Mit saftigem Grillgemüse kombiniert, schmeckt mir dieses Gericht mittlerweile besser, als jede Wurststulle und jede Butterbrezel.

Und so geht´s:

Gebackener Feta mit Grillgemüse
 
Author:
Recipe type: Hauptgericht
Portionen: 1-2
Zutaten
  • 1 Stück Fetakäse
  • 2 Spitzpaprika
  • 1 Hand voll Kirschtomaten
  • 1 kleine Zucchini
  • 2 EL Mais
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
Anleitung
  1. Ein dickes Stück Fetakäse einmal in der Mitte längs durchschneiden und die beiden daraus entstandenen dünnen Fetastücke in eine Auflaufform legen
  2. Spitzpaprika in Ringe schneiden, Kirschtomaten vierteln, Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden und die Zwiebeln ebenfalls in Ringe schneiden.
  3. Das Gemüse über den Feta verteilen und 1 EL Olivenöl gleichmäßig darüber träufeln
  4. Den Feta und das Gemüse im Backofen bei ca. 180°C für ca. 20 - 25 Minuten backen. Das Gemüse muss bissfest und der Feta weich geworden sein.

Gebackener-Fete-Gemüse


Den Feta muss man nicht mehr großartig würzen, denn er schmeckt von Haus aus schon sehr salzig und würzig. Wer mag, gibt einfach noch ein bisschen frisch gemahlenen Pfeffer darüber – mehr braucht es nicht.

Als Beilage zum gebackenen Feta passt am allerbesten ein ganz einfacher Salat mit Essig-Öl-Dressing. Hier noch ein paar frische Tomaten und etwas Lauchzwiebeln dazu und schon steht ein unkompliziertes, cleanes Essen auf dem Tisch – in weniger als 30 Minuten.

Frisch aus dem Ofen ist der Feta wunderbar cremig und würzig. Er schmeckt aber auch abgekühlt am nächsten Tag noch hervorragend. Ich ess immer die Hälfte direkt heiß aus dem Ofen und nehme die andere Hälfte am nächsten Tag mit ins Büro. Dort gibt es den Feta dann als kalten Lunch in der Mittagspause.

 

P.S. Falls ihr mal irgendwo zum Grillen eingeladen seid: Das Rezept funktioniert auch auf dem Grill ganz hervorragend. Dafür den Feta einfach auf ein großes Stück Alufolie legen, Gemüse und Öl dazu, Alufolie verschließen und das Päckchen etwas dieselbe Zeit wie im Ofen einfach auf den Grill legen. Da werden garantiert auch die größten Fleisch-Esser schwach!

 

Tagged ,

20 thoughts on “Gebackener Feta mit Grillgemüse

  1. Ich habe heute auf der Suche nach einem Weight Watcher-tauglichen Rezept deinen Blog entdeckt. Das Rezept habe ich etwas abgewandelt nachgekocht (Mais und Zwiebeln habe ich weggelassen. Etwas Salz und Peffer habe ich auch vorher noch dazu gegeben). Die Tomaten wässerten doch ziemlich stark, die würde ich persönlich nicht nochmal dazu geben. Das war aber insgesamt super lecker! Vielen Dank für diese tolle Idee.

    1. Hi Sara, hast du normale Tomaten oder Kirschtomaten genommen? Meine haben nämlich überhaupt nicht viel gewässert oO Wobei, hauptsache es hat dir geschmeckt 😉

  2. Hallo Dila, oh ja, das klingt aber so richtig richtig lecker. Dann muss nur das Wetter wieder gut werden, sommerliche Gefühle auskommen lassen und dann wird der Grill angeschmissen. Wobei ich die Idee, den Feta im Backofen zuzubereiten richtig klasse finde!! Liebe Grüße Malene

  3. Mmmh, gebackenen Feta mag ich wirklich gerne! So langsam wünsche ich mir wirklich, dass wir einen Grill hätten, denn das ist ja wohl mal eines der ultimativen Sommerrezepte!

  4. Oh ha, das darf ich mir bei dir hier nicht am frühen Morgen anschauen.
    Denn: ich möchte das jetzt hier sofort und überhaupt essen.
    Es sieht super lecker aus und liest sich genauso lecker.
    Das ist eine leckere Sache, die einfach und unkompliziert geht. Genauso muss es bei mir sein. Vielen lieben Dank auch für diese Anregung.

  5. Wow das sieht unglaublich lecker aus. Das werde ich in den nächsten Tagen auf jeden Fall mal ausprobieren, vor allem passt es wunderbar zu meinen „besser“ Essen Plänen.

    LG Jenny

    1. Oha noch jemand der „besser Essen“ will 🙂 Ich wünsch dir ganz viel Spaß und allzeit gutes Gelingen. Und vor allem: Nicht aufgeben, wenns mal doch nicht ganz klappt!
      Liebe Grüße
      Dila

  6. Hey Dila,

    uiiiiiih Grillgemüse! Ich liebe Grillgemüse! Eigentlich bräuchte ich oft Abends gar nichts anderes als so ne fette Platte mit gegrilltem Gemüse und etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer drüber. Vielleicht noch ne Gabel dazu, perfekt.

    Feta mag ich an sich recht gern, aber irgendwie steht mir der schnell an. Da esse ich dann ein paar Eckchen von und das reicht dann auch erstmal, gerade dann, wenn er warm ist.

    Diese Woche sollte es auf jeden Fall mal wieder etwas mehr gegrilltes Gemüse geben, das habe ich gerade beschlossen 🙂

    Viele Grüße,

    Jassy

    1. Hi Jassy,
      Ich mach mir zur Zeit ganz oft Grillgemüse für die Mittagspause im Büro. Das ist einfach ideal, weils gut sättigt, aber auch nicht lang im Magen liegt. Für morgen steht bei mir auch schon wieder ein Feta-Gemüse-Mix aufm Plan *lach*
      Liebe Grüße
      Dila

  7. Ohjaaa! Ich liebe dieses Rezept, vor allem direkt vom Grill.
    In Feta könnte ich mich ohnehin quasi täglich reinsetzen und mit frischem Gemüse wird das Ganze noch dreimal köstlicher.
    Find dein Clean Eating Projekt übrigens echt interessant. Zuerst dachte ich : Ja meine Fresse, frisch kochen ist ja wohl normal! Aber wenn man dann mal ganz bewusst darüber nachdenkt, was man so alles an Produkten vertilgt, die gar nicht „clean“ sind, kommt man ganz schön ins Staunen.
    Danke für den Denkanstoß!

    1. Hallöchen! Mir gings in sachen Clean Eating ganz genauso. Ich dachte auch „ach ja, gesund essen tust du ja eh schon und frisch kochen auch – was soll man da noch großartig ändern“.. aber es hat sich seither bei mir wirklich ENORM viel geändert und ich muss mir echt dringend mal die Zeit nehmen, das alles aufzuschreiben *lach*

  8. Vielen vielen Dank für das Rezept. Meine Mama macht immer so ein ähnliches und ich hab gerade überlegt was ich wohl Heute zum Abendessen mache. Jetzt weis ich es 🙂

    Dein Essen sieht auf jeden Fall sehr lecker aus und ich bin ein klein wenig neidisch, dass du schon gegessen hast 😀

    und mit dem Clean eating, ich versuche meine Ernährung auch so clean wie möglich zu halten, aber ab und an kommt mir auch mal ein Ding unter das eben nicht clean ist und ich bin bis jetzt noch nicht daran gestorben 🙂

    Liebe Grüße,
    Daniela

    1. Hallo liebe Daniela,
      freut mich sehr, dass dir das Rezepte gefällt. Bei mir gibt es gebackenen Feta in allen möglichen Variationen mittlerweile mindestens 1 x die Woche. Das Rezept ist aber auch so schön einfach und man kann es immer wieder neu variieren. Super ist es z.B. auch mal bisschen fruchtig mit Mango
      Liebe Grüße
      Dila

  9. Ich liebe Feta, aber so im Backofen habe ich ihn noch nie gemacht, tolle Idee. Wird morgen gleich ausprobiert! 🙂
    Und auch die Umsetzung auf dem Grill stelle ich mir gut vor, zum Glück ist ja schon bald wieder Wochenende!

    Liebe Grüsse
    Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: