Buffet / Brunch, Fisch, Rezepte - Frühling

Lachstatar mit Gurken und Wasabi-Frischkäse-Creme

Es gibt Menschen, die kochen und braten grundsätzlich alles zu Tode. Wegen der Keime und so. Nicht auszudenken, wenn sich irgendwo eine kleine Salmonelle verirrt und einen Krieg im Magen-Darm-Trakt anzettelt.

Von Blumenerde und Regenwürmern

Bei mir in der Familie ist die Angst vor Keimen zum Glück nie besonders groß gewesen. Wir haben als Kinder den Dreck aus den Blumenkübeln gegessen und ab und zu auch mal den ein oder anderen Regenwurm erwischt. Das Hackfleisch kam in Form von Tatar gerne mal roh aufs Brot und einem leckeren Rindercarpaccio waren wir auch nie abgeneigt.

Versteht mich nicht falsch, Hygiene in der Küche ist absolut wichtig und einige Fleischsorten sollte man auf keinen Fall roh essen. Trotzdem gibt es unzählige Gerichte, die man meiner Meinung nach einfach nicht komplett durchgaren darf. Beziehungsweise die man gerne mal komplett roh auf den Teller bringen kann.

Beef-Burger zum Beispiel müssen für mich innen unbedingt noch rosa sein. Und Steaks in allen Variationen sind für mich erst dann richtig gut, wenn sie außen schön knusprig, aber innen noch beinah lebendig sind.

Raw-Food at it´s best

Einer der heißesten neuen Ernährungstrends (nach LowCarb, Paleo, Clean Eating und Co.) greift die Idee des rohen, ungegarten Lebensmittels auf: Raw Food.

Zugegeben, eigentlich beschränkt sich das Ganze auf den veganen Bereich und setzte auf rohes Obst und Gemüse. Mir wäre das aber ein bisschen zu langweilig und daher interpretiere ich das Raw Food heute einfach mal neu. Ihr wisst ja „My Blog – My Rules“.

Holt also schonmal eure Teller raus und stellt euch brav am Büffet an, denn es gibt saftigen rohen Lachs. Das Ganze an einer leicht scharfen Frischkäse-Creme und knackig frischen Gurken. Wer da noch Lust auf durchgebratene, furztrockene Lachssteaks hat, ist echt selber schuld.

Lachstatar mit Gurken und Wasabi-Frischkäse-Creme
 
Author:
Portionen: 2-6
Zutaten
  • 400 g Lachssteak
  • 250 g Frischkäse
  • Wasabi nach Geschmack
  • ½ Gurke
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Limette
  • Salz
  • Pfeffer
Anleitung
  1. Den Lachs waschen, trockentupfen und etwaige Gräten entfernen. Dann mit einem scharfen Messer in feine Würfel schneiden und diese in eine Schüssel geben.
  2. Die Lachswürfel mit dem Saft einer Limette, sowie Salz und Pfeffer mischen und etwas durchziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Frischkäse gemeinesam mit Wasabi in eine Schüssel geben und gründlich verrühren. Die Menge des Wasabis ist abhängig vom gewünschten Schärfegrad. Einfach ausprobieren und rantasten.
  4. Die Gurke und die Frühlingszwiebel anschließend waschen, fein hacken, alles vermischen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  5. Zum Anrichten zuerst eine Schicht Gurke mit Frühlingszwiebel in einen Dessertring geben, darauf eine Schicht Wasabi-Frischkäse-Creme verteilen und anschließend das Lachstatar darüber geben.
  6. Zum Schluß den Dessertring vorsichtig entfernen und alles mit ein paar Frühlingszwiebeln dekorieren.

Get the Party startet

Das Lachstatar eignet sich entweder als Hauptspeise für ca. 2 Personen oder als Amuse Bouche, bzw. kleine Vorspeise für bis zu 6 Personen. Ganz besonders gut passt das Tatar dabei zu einem geselligen Abend mit Freunden oder zu einer Feier. Denn gerade wenn man mit seinen Liebsten zusammen sitzt und das Leben ein wenig genießen möchte, ist das Beste schließlich gerade gut genug.

Das findet übrigens auch die Küchenchaotin Mia und deshalb hat sie gemeinsam mit Martini ein wunderbare Blog-Event ins Leben gerufen: „Der moderne Aperitiv-Moment“.

Hmm Lachstatar und dazu ein schönes Glas kühler Martini-Cocktail – das wärs jetzt doch, oder?

banner_bianco

Absolute Frische ist oberstes Gebot

Dass ihr für dieses Gericht nur komplett frischen Lachs in 1A-Zustand verwenden solltet, brauch ich glaub nicht extra erwähnen, oder? Wenn ihr allerdings keinen frischen Lachs bekommt oder falls euch das Ganze doch zu heikel ist, könnt ihr für dieses Gericht natürlich auch ohne Probleme Räucherlachs verwenden.

Lachtatar

Teller: Artesano Provencal Verdure Beilagenschale *

*Affiliate-Link | Wenn du über diesen Link bei Amazon einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Nachteile oder Mehrkosten. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten: